Die Macht der Algorithmen – Selektive Distribution in Twitter

Mark Dang-Anh, Jessica Einspänner & Caja Thimm

Der Beitrag analysiert die Strukturen der Inhaltsdistribution im
Microblogging-System Twitter. Den Ausgangspunkt hierfür bildet eine Fokussierung
der Medienforschung auf Produktion und Rezeption von „User Generated
Content“ im Social Web, die ebenso wie die Annahme einer „freien“ Wahl
von Themen- und Informationsquellen im Web hinterfragt werden soll. Die zentrale
These lautet hierbei, dass nicht nur Nutzerinnen und Nutzer über die Verteilung
der Inhalte bestimmen, sondern in hohem Maße auch Algorithmen. Im
Konzept der selektiven Distribution werden die typischen Distributionsmodi sowie
deren Erzeugungsmechanismen herausgearbeitet und dargestellt. Die medienethische
Verantwortung für die Verteilung der nutzergenerierten Inhalte liegt
(auch) bei den Medienunternehmen, die die Macht über algorithmische Distributionsstrukturen
haben. Die Unternehmen geraten dadurch, wie abschließend argumentiert
wird, in einen Konflikt zwischen wirtschaftlichen Interessen und gesellschaftlicher
Verantwortung. Aus der Analyse ergeben sich Forderungen nach
mehr Transparenz der algorithmischen Distributionsprinzipien sowie mehr Kontrollmöglichkeiten
für die User.

Download