Vita

Forschungsinteressen:

  • Medienlinguistik
  • Politische Kommunikation, Protestkommunikation
  • Situative Kommunikation
  • Kulturwissenschaftliche Medialitätsforschung

Wissenschaftlicher Werdegang:

  • seit 2016: Stipendium der Universität Siegen
  • 2015-2016: Sprecher der Kollegiat_innen und Vorstandsmitglied des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media
  • 2013-2016: wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Graduiertenkolleg Locating Media der Universität Siegen
  • 2010-2013: wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bonn, Abteilung Medienwissenschaft im DFG-Projekt „Deliberation im Netz – Formen und Funktionen des digitalen Diskurses am Beispiel des Microbloggingsystems Twitter“ unter Leitung von Prof. Dr. Caja Thimm im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms „Mediatisierte Welten“ (koordiniert durch Prof. Dr. Friedrich Krotz, Universität Bremen)
  • 2010: Abschluss Magister Artium (Germanistische Sprachwissenschaft, Politische Wissenschaft, Psychologie) an der RWTH Aachen, Thema der Abschlussarbeit: „Medialität in der Online-Kommunikation. Digitale Remediatisierung in Twitter“ (betreut durch Prof. Dr. Jan Georg Schneider)

weitere akademische Tätigkeiten:

  • ab 2018 Herausgeber des Journal für Medienlinguistik, zusammen mit Konstanze Marx und Matthias Meiler
  • seit 2015 Beirat in der Sektion Medien der Deutschen Gesellschaft für Semiotik e.V., zusammen mit Stefan Meier und Daniel Rellstab

Lehrveranstaltungen:

  • WS 2011/12 Bachelorseminar „Twitter als Forschungsgegenstand“ (gemeinsam mit Jessica Einspänner), Abteilung Medienwissenschaft, Universität Bonn
  • WS 2012/13 Masterseminar „Mobile Protestkommunikation“ , Abteilung Medienwissenschaft, Universität Bonn

Organisierte Veranstaltungen:

  • Semiotische Medientheorien? Möglichkeiten und Grenzen  medientheoretischer Zugänge zu Zeichen und Zeichengebrauch“, Panel auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik, Universität Passau, mit Georg Albert, Jörg Bücker, Stefan Meier, Daniel Rellstab und Jan Georg Schneider.
  • Medienpraktiken“ am 11.05.2016, Klausurtagung des DFG-Graduiertenkollegs „Locating Media“, Universität Siegen, mit Simone Pfeifer, Clemens Reisner und Lisa Villioth.
  • „Sprache und Protest“ vom 17.-18.3.2016, Workshop für linguistische Protestforschung, Universität Siegen, mit Dorothee Meer (Universität Bochum).
  • Medien|Praktiken der Bewegung“ vom 20. – 21.11.2014,  Workshop des DFG-Graduiertenkollegs „Locating Media“, Universität Siegen, mit Raphaela Knipp und Simone Pfeifer.
  • Digital Culture: Promises and Discomforts“ vom 2. – 5.10.2013, Jahrestagung der Sektion „Digital Culture and Communication“ der ECREA, Universität Bonn, mit Jessica Einspänner und Caja Thimm.
  • „Digitale Gesellschaft – Partizipationskulturen im Netz“ vom 8. – 10.11.2012, Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe „Computervermittelte Kommunikation“, Universität Bonn, mit Jessica Einspänner und Caja Thimm.
  • Mediatized Gender – Gender Perspectives on Mediatized Societies“ vom 22. – 24.9.2011, Internationale Tagung im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 1505 “Mediatisierte Welten“, Universität Bonn, mit Jessica Einspänner und Caja Thimm.

Mitgliedschaften:

  • Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP)
  • Deutsche Gesellschaft für Semiotik (DGS), Beirat der Sektion Medien
  • Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)
  • International Pragmatics Association (IPrA)
  • Kulturwissenschaftliche Gesellschaft (KWG)
  • Netzwerk Kulturbezogene und kulturanalytische Linguistik (KULI)
  • Wissenschaftliches Netzwerk der DFG: Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation (Empirikom) (assoziiertes Mitglied)